Foto: Dan Safer

Warum eigentlich nicht?

Immerhin ist ein Barcamp eine Unkonferenz und frei von jeglichen Konventionen. Die Sessions können aus Präsentationen, Diskussionen, Workshops oder eben sportlichen Aktivitäten bestehen. Um so mehr freuen wir uns, dass Pravin Patel seine Cricket-Ausrüstung und eine Wurfmaschine zum WelcomeCamp am 15. Juli 2017 mitbringt, um seine Initiative Cricket Lingo vorzustellen.

 

Es geht um Sprache, Teamgeist und Selbstvertrauen

Das Projekt Cricket Lingo ist perfekt für Schulklassen aller Altersgruppen und geht jeweils über 16 Wochen. In Kooperation mit dem Deutschen Cricket Bund werden den Kindern nicht nur die Regeln beigebracht. Spielerisch lernen sie die englische Sprache und tanken Selbstvertrauen.

Außerdem steigert der Sport die Fitness, den respektvollen Umgang miteinander und die Kommunikation. Die perfekten Voraussetzungen also für eine Session auf dem WelcomeCamp.

Foto: Cricket Lingo

Cricket im Seminarraum?

Wikipedia: Cricket dürfte die einzige Sportart sein, in der es offizielle Mittags- und Teepausen gibt.

Das wäre wahrscheinlich etwas riskant. Doch neben den Sessionräumen bespielen wir bei unserem Eventpartner FMP1 auch den Hof des Gebäudes. Im ND-Courtyard findet die Kinderbetreuung durch unserer Partner Pass The Crayon statt, bietet der Aleppo Supper Club zum Mittag seine syrischen Köstlichkeiten und hier haben wir nach den Sessions Zeit und Platz, um den Barcamp- Tag mit einem ausgiebigen Bar-BQ* ausklingen lassen.

Die wahrscheinlich erste Unkonferenz mit Cricket-Workshop.

Und wenn wenn sich ein paar Teilnehmer finden, die Cricket Lingo spielen und sprechen möchten, baut Pravin ebenfalls ein kleines Übungsfeld auf.

Noch ein Grund mehr, sich das Barcamp zu Willkomenskultur und Integration nicht entgehen zu lassen. Hier geht’s zu den Tickets.

*Unsere Partner für das Grill-Out am Samstag abend sind der Delinat Weinhandel, die BRLO Craftbeer Brauerei und das ALvis Resaturant in der Albrechtstraße.