Foto: Dominik Butzmann

Können wir das schaffen? Yo, wir schaffen das!

Wer etwas erreichen möchte, schafft das schwer allein. Aber mit der Power einer unterstützenden Gemeinschaft erscheinen selbst die herausforderndsten Ziele gleich viel leichter erreichbar. Und sie sind es auch. Ob mentale, materielle oder mediale Unterstützung gebraucht wird, es gibt inzwischen spezialisierte Plattformen, die helfen, die richtige Unterstützung zu finden.
Wir stellen euch Plattformen vor, die für euch und mit euch die Kraft der Gemeinschaft mobilisieren. Und eine Initiative, die ihr Ziel durch Crowdfunding erreicht hat. Und das Beste: beim WelcomeCamp könnt ihr diese Initiativen persönlich kennenlernen und in Sessions mehr über sie erfahren!

Startnext

2010 wurde Startnext als erste deutsche Crowdfunding-Plattform gegründet und bietet seitdem Menschen mit innovativen Ideen Unterstützung. Inzwischen hat sich Startnext zur größten Basis für Crowdfunding im deutschsprachigen Raum entwickelt. Künstler, Kreative, Erfinder, Social Entrepreneurs und Macher haben hier die Möglichkeit, ihre Ideen und Projekte vorzustellen, eine Community aufzubauen und ihre Idee mit der Unterstützung von vielen Menschen zu finanzieren und so zu realisieren.

startnext.com
Facebook
Twitter

Grenzenlose Wärme

18 Studierende der Sozialen Arbeit haben sich zu der Initiative Grenzenlose Wärme zusammengeschlossen. Über Crowdfunding sammelten sie Geld- und Sachspenden; das Engagement fruchtet: mit drei Transportern voller Spenden wie Winterkleidung, Hygieneartikeln oder Spielsachen reisten sie zum Jahreswechsel nach Griechenland, um in zwei Flüchtlingscamps im Raum Thessaloniki praktische Hilfe zu leisten. In Camps, die nicht von NGOs betreut werden sondern nur Hilfe von Freiwilligen haben.

grenzenlose-wärme.de
Blog
Facebook

Change.org

Change.org ist eine weltweite Plattform, die es Menschen ermöglicht, Kampagnen zu starten, um Unterstützer für ein gemeinsames Ziel zu mobilisieren. Durch Teilen in Social Media Netzwerken gewinnen die Petitionen an Reichweite, Medienberichte helfen, ein breiteres Publikum zu erreichen. Auch haben Entscheidungsträger die Möglichkeit einer direkten Antwort auf die Petitionen. So bleiben Unterstützer in den Prozess integriert und können den weiteren Dialog und letztendlichen Erfolg einer Kampagne verfolgen.

change.org
Facebook
Twitter