So war das WelcomeCamp 2017

Zwei Wochen sind seit dem WelcomeCamp vergangen. Wir sind noch immer ganz begeistert von den vielen Impressionen und Ideen, den neu geknüpften Kontakten, der guten Stimmung, kurz von dem gelungenen Tag. Natürlich haben wir jede Menge an Vorarbeit geleistet, damit alles gut läuft. Aber ohne euch hätten wir diesen Tag niemals in dieser Form realisieren können, denn wie heißt es so schön? Ein Barcamp lebt von seinen Teilnehmern, ihr seid das Camp!

Und weil das WelcomeCamp 2017 wirklich großartig war, können wir das genauso weitergeben: Ihr wart großartig! Deshalb bedanken wir uns bei allen Helfern, Sponsoren, Partnern und Teilnehmern. Danke! Ihr wart das WelcomeCamp 2017!
Die schönsten Momente des Camps haben wir hier für euch in unserem Live-Blog eingefangen. Zum noch einmal Erleben.

9.00 Uhr, Samstag, 15.07.2017

Die Türen sind geöffnet!

Es geht los, die Badges sind sortiert, noch ist das Plenum leer. Alles ist bereit für die ersten Teilnehmer. Wir freuen uns auf einen Tag voller Austausch, Kontakte, Informationen – auf euch!

10.00 Uhr, Samstag, 15.07.2017

Die Vorstellungsrunde beginnt

Das Plenum hat sich gefüllt, alle Teilnehmer sind frisch gestärkt mit Kaffee und Croissants, bereit für einen aufregenden Tag. Damit alle einen Überblick über die anderen Teilnehmer und ihre Interessen erhalten, beginnen wir mit einer Vorstellungsrunde. Danach gehen wir gleich zum Session-Pitch über.

Fotos: Andi Weiland, www.andiweiland.de

11.00 Uhr, Samstag, 15.07.2017

Das Session-Board steht

Fast alle Time-Slots sind belegt, 26 spannende Sessions stehen auf dem Programm.
UNO- Flüchtlingshilfe, DEVUGEES, Solidrings, Clive K. Lavery und das Deutsche Jugendrotkreuz beginnen. Und um 12 Uhr könnt ihr euer eigenes Ehrenamtsportal bauen – mit Duplosteinen!

11.15 Uhr, Samstag, 15.07.2017

Die Sessions starten

Was tun? Was sagen? Wie vernetzen?

Peter Ruhenstroth-Bauer, Geschäftsführer UNO – Flüchtlingshilfe stellt zusammen mit seinem Stellvertreter Bernhard „Felix“ von Grünberg in einer Session die Arbeit der UNO – Flüchtlingshilfe vor.

Drink Activism

Frauke von Solidrinks stellt ihr Produkt Solimate vor und beschäftigt sich in ihrer Session mit dem Thema Promotion einer Marke in Zusammenhang mit Geflüchteten. Schwerpunkte liegen dabei darauf, den Bekanntheitsgrad der Marke zu steigern und für Geflüchtete relevante Themen über das Medium der Getränkeflasche zu transportieren.
Die Zielsetzung: Weg von humanitärer Hilfe hin zum Lifestyleprodukt.

 

Foto: Andi Weiland, www.andiweiland.de

Being a Digital Do-Gooder

Clive K. Lavery beschäftigt sich in seiner Session mit der Fragestellung, wie durch Methoden der Digitalisierung soziales Engagement gefördert werden kann. Was kann man mit UX-Design und Design Thinking Methoden tun, um das sozialeEngagement zu stärken und Probleme lösen? Dabei stellt er Möglichkeiten vor, wie durch den Einsatz der eigenen Fähigkeiten die Gesellschaft positiv beeinflusst werden kann.

 

 

Foto: Andi Weiland, www.andiweiland.de

Outreach for initiatives for refugees

Lisa von DEVUGEES widmet sich in ihrer Session der Reichweitengewinnung von Initiativen.

12.00 Uhr, Samstag, 15.07.2017

#KidsWelcome – Kinderbetreuung mit Pass the Crayon

Im Hof wird es bunt: Für die Kinder unserer Teilnehmer bietet Pass the Crayon eine Kidscorner mit Kreativangebot, Kinderschminken, Siefenblasen, Torwandschießen und Loungearea an.

Foto 1 & 2: Andi Weiland, www.andiweiland.de; Foto 3, 4 & 5: Pass the Crayon via Facebook

12.15 Uhr, Samstag, 15.07.2017

Sessions: Die zweite Runde

Foto: Andi Weiland, www.andiweiland.de

Bau dir dein eigenes Ehrenamtsportal!

Alexanrda und Aurora vom Deutschen Volkshochschul-Verband stellen in ihrer Session das Ziel der VHS vor, ein Portal für die Vermittlung von ehrenamtlicher Arbeit aufzubauen. Die Teilnehmer werden spielerisch an das Thema herangeführt, indem ihnen die Aufgabe gestellt wird, mit Dublo und Moderationskoffer ihr eigenes Ehrenamtportal zu bauen. Was ist der Nutzen? Wie viel Zeit sollte investiert werden? Was wird erwartet?

 

Foto: Andi Weiland, www.andiweiland.de

Campaigning und Storytelling

Annika von Change.org, der weltweit agierenden Plattform für Onlinekampagnen, berichtet in ihrer Session über erfolgreiches Campaignig. Was sind die Schritte einer Kampagne? Was macht eine erfolgreiche Kampagne aus? Wie mobilisiere ich erfolgreich?

 

Foto: Andi Weiland, www.andiweiland.de

Working together – Geflüchtete im Arbeitsleben

Caroline und Marlene vom Netzwerk Unternehmen integrieren Flüchtlinge erläutern in ihrer Session die für Geflüchtete notwendigen Qualifikationen und Zeugnisse um einen Ausbildungsplatz oder Arbeitsvertrag zu bekommen. Wie sind die Erwartungen der Unternehmen? Wie lassen sich Sprachbarrieren vermeiden?

 

Foto: Andi Weiland, www.andiweiland.de

Mehrwerte und Crowfounding – Integration fördern

Markus Streichardt von Startnext stellt in seiner Session den „Deutschen Integrationspreis“ und der darin gefundete Projekte, wie das Projekt „jobs4jefugees“ vor. Welche Initiativen oder Produkte eignen sich besonders gut für Crowdfunding? Wie wird ein Projekt erfolgreich?

 

13.15 Uhr, Samstag, 15.07.2017

Sessions: Runde drei

Foto: Andi Weiland, www.andiweiland.de

Speed-Dating

In der dieser Session möchte der Deutsche Volkshochschul-Verband den Austausch der Teilnehmer untereinander ermöglichen und ein Warmup für Videointerview kreieren. Für das Ehrenamtsportal werden im Laufe des Tages Videointerviews gefilmt, die Einblicke in die Diversität des Ehrenamts ermöglichen.

Foto: Andi Weiland, www.andiweiland.de

Flirten – Kommunikation zwischen Männern und Frauen

Julia Matthes, Flirtcoach aus Berlin, spricht in ihrer Session über die geschlechterspezifischen Unterschiede und damit verbundenen Erwartungshaltungen. Worauf müssen wir achten, wenn zusätzlich kulturelle Kontraste auftreten?

14.15 Uhr, Samstag, 15.07.2017

Lunchbreak mit LTS und dem Aleppo Supper Club

 

Mittagsbuffet, Fotos Andi Weiland, www.andiweiland.de

15.00 Uhr, Samstag, 15.07.2017

Alle satt und glücklich und dazu strahlender Sonnenschein

Einen großen Applaus für LTS, denn Language & Testing Service hat uns das Buffet gesponsert. Vielen Dank, Judith Hackmann!
Das syrische Buffet wurde von Samer und Adeer vom Aleppo Supper Club ausgerichtet. Und obwohl wirklich viel aufgetischt wurde, war alles ganz schnell alle – so lecker war’s!
Gut gestärkt geht’s nach der gechillten, netzwerkigen Mittagspause weiter mit den nächsten Sessions.

WelcomeCamp Berlin 2017, Foto Andi Weiland, www.andiweiland.de

15.15 Uhr, Samstag, 15.07.2017

Sessions Runde vier

Digitale Produkte und Projekte für Geflüchtete

Jule und Omar stellen das Hilfsportal clarat.org und seine Funktionsweise vor. Wie sieht es mit der Bedarfsanalysen digitaler Produkte aus? Wie lassen sie sich bewerben, wie sieht es mit der Messbarkeit des Bedarfs aus? Zielsetzung: eine Verbesserung der Reichweite und Auffindbarkeit.

 

Sprachspaß durch TheaterTricks

Teekay stellt in seiner Session Techniken aus dem Improvisationstheater vor, durch die auch auf eine spielerische Weise die erste Hürde zum Erlernen einer neuen Sprache überwunden werden können. Dabei hilft die Verbindung von Sprache und Spiel, das Gelernte besser zu memorieren. 

16.00 Uhr, Samstag, 15.07.2017

Sport-Sessions im Courtyard

Cross Boule mit Daniela

Alles ist erlaubt beim Crossboule. Geworfen wird mit schwimmfähigen Hackysacks, mit denen entweder wie beim klassischen Boule gespielt werden kann. Aber auch zahlreiche Varianten, wie rückwärts oder gleichzeitig werfen, sind denkbar.

16.15 Uhr, Samstag, 15.07.2017

Die letzten Sessions beginnen

Foto: Andi Weiland, www.andiweiland.de

Asylverfahren – Rechtliche Aspekte bei Flüchtlingen

Günther Klages von der Polizei Niedersachsen beleuchtet in seiner Session Ablauf und Besonderheiten von Asylverfahren. Wie wirken sich politische Entscheidungen auf Anzahl und Routen der Flüchtlinge aus? Was muss während eines Asylverfahrens beachtet werden?

interfriends – die Integrations-App

Tobi und Oleg von interfriends stellen ihre gleichnamige App vor. Die App erleichtert es, neue Menschen und Partner für Aktivitäten zu finden, insbesondere zwischen verschiedenen Kulturen. Sie ist in 5 Sprachen erhältlich und hat das Ziel, neue Freundschaften zu gründen.

17.00 Uhr, Samstag, 15.07.2017

Netzwerken im Hof

Während die letzten Sessions langsam ausklingen, lassen es sich andere Campteilnehmer bereits im Innenhof bei erfrischenden Kaltgetränken gut gehen und vertiefen frisch geknüpfte Kontakte, sprechen über Ideen und Projekte oder nehmen an einer der Sportsessions teil. Die Bar ist auf jeden Fall geöffnet und jede Menge Liegestühle stehen bereit. Wir sind überwältigt von eurem Interesse, euren Sessions und Ideen. Und dank Küchenchef Wolfgang Kanow und Support durch das Restaurant ALvis kann es gleich am Grill mit Leckereien weitergehen.

18.00 Uhr, Samstag, 15.07.2017

Grillout

 

Weder unsere Grillmeister noch die Campteilnehmer lassen sich nach so einem gelungenen Tag von dem bisschen Regen beeindrucken. Schließlich gibt es Sonnen Regenschirme. Und während der Grill auf Hochtouren läuft, sitzen Andi Weiland und ich noch im Backoffice. Aber auch wir werden gleich unsere Rechner zuklappen und den Tag im Hof ausklingen lassen.