Willkommen in Deutschland?

Wer helfen möchte und Geflüchtete unterstützt, setzt ein Zeichen und trägt damit aktiv zu einer offenen Gesellschaft bei. So nimmt man im besten Fall Einheimischen und Neuankömmlingen die Angst, macht neugierig und trägt dazu bei, dass wir uns alle in Deutschland heimisch fühlen können.

Gut zu wissen, dass es gewachsene und erfahrene Anlaufstellen für Geflüchtete gibt, an die man sich wenden kann, wenn man vor dem sprichwörtlichen Nichts steht. Wir freuen uns, unter anderem folgende Intiativen als Teilnehmende des WelcomeCamp dabei zu haben!

Auf dem Online Portal von Berlin hilft! sind Informationen der Bezirke, der Behörden und der Verwaltung zu allen relevanten Stellen, zu Ansprechpartnern und Verfahren zu finden. Auch über Unterkünfte und über die Möglichkeiten zu helfen, wird informiert. Das Netzwerk klärt zudem über Jobs, Veranstaltungen auf und stellt die wesentlichen Abläufe innerhalb der Verwaltung, zu Schule, Wohnen und Arbeit dar.

youngcaritas.de ist die Plattform der Caritasverbände für das soziale Engagement junger Menschen – vor Ort und bundesweit. In Berlin gibt es mit dem Projekt Kulturbuddies ein Tandemprogramm für Geflüchtete und Ehrenamtliche. Junge Ehrenamtliche teilen ihre Freizeit und Erfahrung mit Flüchtlingen. Gemeinsam nehmen sie an Berlins kulturellem Leben teil.

Das Projekt InteraXion ist ein Willkommensbüro für Neuankommende in Treptow-Köpenick. InteraXion bietet eine Erst- und Verweisberatung in Fragen an, die sich aus dem Alltag von geflüchteten Menschen ergeben. Das Projekt unterstützt beratend bei der Wohnungssuche, in sozial- und asylrechtlichen Fragen, der Integration in den Arbeitsmarkt und Ausbildung.

Tickets zum WelcomeCamp

Tickets inkl. Vollverpflegung: 11,90 EUR

(für Kids und Newcomer gratis.)