Foto: Domink Butzmann

Wie wir das WelcomeCamp mit euch ein zweites Mal erfinden

Man muss kein Eventmanagement studiert haben, um sich vorstellen zu können, dass es einen riesigen Unterschied macht, ob man ein WelcomeCamp analog oder digital veranstaltet. Wir glauben an die Sache! Auch und gerade in Zeiten der Corona-Krise wollen wir Menschen und Organisationen mit dem Camp eine Möglichkeit geben, ihre Arbeit aufzunehmen und fortzusetzen sowie Aufmerksamkeit und Mitstreiter*innen zu finden. Zu viele tolle Initiativen da draußen können jede Unterstützung gebrauchen und viel zu viele Themen sind noch immer nicht präsent genug.

Digitales WelcomeCamp am 6. Juni 2020

Wir packen unseren Werkzeugkoffer und nehmen euch mit …

Es gibt jede Menge Details, die wir bei unserer Planung berücksichtigen wollen und müssen: Beginnend mit der Frage, wie unser Vorhaben überhaupt organisiert und realisiert werden kann. Denn Beispiele für digitale Barcamps, geschweige denn Erfahrungsberichte gibt es noch nicht so viele (wenn ihr welche kennt, sagt uns gern bescheid).

Auf jeden Fall wissen wir, dass digitale und kollaborative Veranstaltungsformate nicht nur möglich, sondern in diesen Zeiten auch notwendig sein können. Da viele von uns „was mit Medien“ machen, ist auch der Werkzeugkoffer potenzieller Produktivitätstools ziemlich prall gefüllt. Doch zum einen wollen wir uns auf die effektivsten und effizientesten Apps sowie Programme konzentrieren und zum anderen Alternativen zu denselben, die in unserem Netzwerk bereits erfolgreich getestet wurden. So haben wir uns unserer Toolbox genähert und möchten euch in einer losen Reihe dazu einladen, einen Blick in diesen Werkzeugkoffer zu werfen. Und natürlich seid ebenso dazu eingeladen, noch mehr Tools dazuzupacken.

Auf der Suche nach Multitalenten

leicht verständlich ?
kollaborativ nutzbar ?
vielfältig einsetzbar ?

So vielfältig wie die Aufgabenstellung eines digitalen Barcamps ist die Anzahl von brauchbaren Lösungen für einzelne Herausforderungen. Etwas übersichtlicher wird es, wenn ein paar Vorgaben nicht nur im Sinne eines inklusiven Ansatzes gemacht werden.

Padlet, die digitale Pinnwand

Das erste Tool, das wir euch vorstellen möchten heißt Padlet; in etwa: digitale Pinnwand. Eine Bezeichnung, die den Funktionen und Möglichkeiten des Tools aber kaum gerecht wird. Beim WelcomeCamp wollen wir es für den Sessionpitch, das Sessionboard und die Sessiondokumentation am 6. Juni 2020 nutzen. Warum es trotzdem heute schon eine wichtige Rolle spielt, liegt daran, dass wir daraus eine Art erklärende Wandzeitung inkl. Call for Paper gebaut haben.

Das gibt uns die Möglichkeit, unsere Visionen sowie Werte zu transportieren und euch gleichzeitig die Möglichkeit zu geben, euch fordernd oder fördernd, fragend oder wissend einzubringen. Auf unserem Padlet könnt ihr euch ab sofort ganz unkompliziert einbringen und regelrecht austoben. Hier sammeln wir eure Wünsche, Fragen und Ideen, um in der Detailplanung genau darauf Rücksicht nehmen zu können. Denn das WelcomeCamp ist nichts ohne euch und euren Input.

Und so funktioniert’s:

In den ersten beiden Boards beantworten wir zwei wichtige Fragen:

1. Wofür stehen wir?

Wir haben unsere Themen in fünf Blöcke eingeteilt:

  • #RefugeesWelcome für die Geflüchtetenhilfe in Deutschland und an der europäischen Außengrenze
  • #EqualRights für die im Grundgesetz verankerten Menschenrechte
  • #GetTogether für Inspiration und den Dialog auf Augenhöhe
  • #OpenYourMind für Lerneffkte und Inspiration durch Teilhabe
  • #WeLiveDiversity für Vielfalt in der Ausrichtung der Projekte

Wir glauben, dass wir damit euer Engagement und Interesse abbilden können und werden diese Punkte auch in das Rahmenprogramm und die Eventgestaltung fließen lassen. Findet ihr euch nicht wieder? Hinterlasst uns einfachen einen Kommentar im Padlet!

2. Wie könnt ihr euch einbringen?

Eigentlich offensichtlich:

  • Meldet euch kostenfrei für das WelcomeCamp an
  • Spendet freiwillig für unseren langjährigen Catering-Partner Samer und seinen Aleppo Supper Club
  • Helft uns bei der Durchführung der Veranstaltung bei der Überstetzung und Dokumentation

Für all diese Punkte nutzen wir, wie in den vergangenen Jahren bereits erprobt: Eventbrite. Auch hier finden wir die niedrigschwellige Nutzung sinnvoll und wichtig.

Ab der dritten Spalte geht es um euch:

  • Habt ihr Ideen für eigene Sessions? (Das wird die Grundlage für den Sessionpitch)
  • Könnt ihr Initiativen oder Speaker*innen empfehlen, die wir einladen sollten?
  • Interessiert ihr euch für bestimmte Tools, die euch in eurer Arbeit helfen sollen oder die ihr näher kennen lernen wollt?
  • Gibt es weitere Fragen, die offen geblieben sind oder Ideen, die nicht in eine andere Spalte passen?

Das Einzige, was ihr tun müsst, ist die einzelnen Boards zu kommentieren oder über das Plus-Zeichen neue Boards in den Themensträngen zu ergänzen. Das ist zunächst vollständig anonym, um euch zu schützen. Ihr könnt euch aber auch mit eurem Namen oder eurer Organisation kostenfrei bei Padlet anmelden und mit uns in den weiterführenden Dialog treten.

Außerdem freuen wir uns, wenn ihr das Board mit eurem Netzwerk teilt und so dafür sorgt, dass möglichst viele vom WelcomeCamp und den den kostenlosen Möglichkeiten auf der Veranstaltungen erfahren.

View this post on Instagram

Open your mind! 👋 Werde Teil einer Gemeinschaft, die sich aktiv für eine weltoffene Gesellschaft einsetzt. ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Auf dem WelcomeCamp treffen sich jedes Jahr Menschen, die für eine weltoffene Gesellschaft kämpfen. Wir finden es wichtig, dass sich unsere Gesellschaft zum Positiven verändert. Und dafür brauchen wir euch! 🤲 Nur zusammen sind wir stark und können auch wirklich etwas bewegen. Auf dem WelcomeCamp findest du Gleichgesinnte, mit denen du zusammen aktiv für eine weltoffenere Gesellschaft sein oder werden kannst. Zusammen sagen wir der Welt, was los ist und was sich verändern muss! 🌍 #OpenYourMind! ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ Sei dabei! Das digitale WelcomeCamp 2020 ist für euch komplett kostenlos! 🙌 Wir haben das Ticketing auf Eventbrite aktualisiert, registriert euch jetzt für das WelcomeCamp 2020! 😊 Den Link findet ihr im Clicktree in unserer Bio! LINK IN BIO!! ⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀⠀ #welcomecamp #wcc20 #digital #mediaresidents #gesichtzeigen #forfree #kostenlos #tickets #cometogether #worktogether #togetherforchange

A post shared by WelcomeCamp Berlin (@welcomecamp.berlin) on

Im nächsten Blogpost wollen wir euch vorstellen, womit wir die technischen Abläufe und Fragestellungen versuchen, mit Miro zu meistern. Oder wir sprechen über Twitch, Zoom, Slack, Telegram. So oder so, für uns gilt nicht nur beim WelcomeCamp Sharing ist Caring, für euch auch?

Wenn ihr auch beim ersten digitalen WelcomeCamp dabei sein wollt, dann sichert euch hier euer kostenloses Ticket. Wir freuen uns auf euch!

Sehen wir uns am 6. Juni 2020?

Das Barcamp für Mutbürger*innen und alle, die es werden wollen.