Anja Schwenke aka Photo Motif

Virus mit Aluhut

Auftakt: Die Session fand großen Anklang bei den Teilnehmenden. Sie wurde von zwei Expert*innen vom Verein Gesicht Zeigen! des Kompetenznetzwerks „United! – Gemeinsam gegen Rechtsextremismusgehalten. Aufgelockert wurde die Session mit kleinen aber spannenden Quizfragen.

Waren Verschwörungstheorien vor einiger Zeit eher ein Nischenthema, so tragen es, insbesondere Prominente Persönlichkeiten, aktuell in die Mitte der Gesellschaft. Illuminaten, die flache Erde, 9/11, die gefälschte Mondlandung und der große Bevölkerungsaustausch. Verschwörungstheorien gibt es wie Sand am Meer, am aktuellsten dürften wohl die „Theorien“ im Zusammenhang mit Corona sein.

Definitionen

Verschwörung: Gilt als kleine Gruppe, die sich im Geheimen zusammengeschlossen hat, um ein bestimmtes Ziel durchzusetzen.

Des Weiteren gilt es, zwischen den Begriffen Verschwörungstheorie und Verschwörungsideologie zu unterscheiden.

Verschwörungstheorie

  • Umgangssprachlicher Begriff
  • Erweckt den Anschein, es habe etwas mit Wissenschaft zu tun (Überprüfbarkeit)

Verschwörungsideologie

  • Wird in Fachkreisen benutzt
  • Nicht zugänglich für Widerspruch
  • Begriff zeigt die politische Komponente

Quizfrage: Wie viele Menschen in Deutschland glauben an Verschwörungsideologien?

%

%

%

%

Antwort

Ungefähr 39% der Menschen in Deutschland glauben an Verschwörungstheorien. Das geht aus der sog. Mitte-Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung hervor.

Warum glauben Menschen an Verschwörungsideologien?

  • Geben Halt und Ordnung in einer chaotischen Welt
  • Geben einen Sinn (für das eigene Leiden)
  • Geben eine Identifikation (gut gegen Böse)
  • Geben eine Rechtfertigung für das eigene Handeln

Quizfrage: Wovon handelt die Verschwörungsideologie der „Weisen von Zion“ von 1904?

Geheimes Tor zum Erdkern

Mondmenschen

Jüdische Weltverschwörung

Penicilin verbreitet Spanische Grippe

Antwort

Bei den sog. Protokollen der Weisen von Zion handelt es sich um eine der ältesten Verschwörungsideologien überhaupt. Die Protokolle geben vor, geheime Dokumente eines angeblichen Treffens von jüdischen Weltverschwörern zu sein. Mehr dazu. Das Werk stellte sich ganz klar als Fälschung heraus.

Die Protokolle der Weisen von Zion sind ein gutes Beispiel dafür, was viele Verschwörungsideologien gemein haben.

  • Antisemitismus
  • Anti-Eliten-Haltung
  • Antipluralismus (keine andere Meinung wird akzeptiert)
  • Gewaltbilligung und Gewaltbereitschaft

Von „Hygiene-Demos“ zu „Corona-Demos“

Die Hygiene-Demos begannen ca. im März am Rosenthaler Platz in Berlin. Mittlerweile gab und gibt es dutzende Proteste in ganz Deutschland. Im Mai gab es den größten Zulauf. Aktuell ist jedoch ein Abflachen zu beobachten.

Verschwörungen im Alltag

Im zweiten Drittel der Session kommen alle Teilnehmenden darüber ins Gespräch, ob und inwiefern Verschwörungsideologien in ihrem Alltag anzutreffen sind. Eine Teilnehmerin, die mit Geflüchteten aus Syrien, Irak und Nordafrika arbeitet, berichtet, dass sie sehr stark mit antisemitischen Verschwörungsideologien konfrontiert sei. Ein „Allheilmittel“ gäbe es nicht. Die kontinuierliche Arbeit mit den Geflüchteten, die Zusammenarbeit mit jüdischen Organisationen sowie Besuche in Konzentrationslagern sei hierzu der Schlüssel.

Die Sessionholder*innen empfehlen, die folgenden Punkte und Strategien in Diskussionen mit Verschwörungsideologien zu beachten:

Im privaten Umfeld:

  • Sich eigenen Zielen bewusst werden
  • Radikalisierungsgrad einschätzen
  • Offene Nachfragen
  • Sachlich bleiben
  • Widersprüche aufzeigen
  • Themenhopping unterbinden
  • Nicht in Detaildiskussionen verstricken lassen
  • Rote Linien klar machen
  • Gemeinsame Recherche

Im öffentlichen Raum:

  • Eigene Sicherheit bedenken und dann Position beziehen
  • Zuschauende mitbedenken
  • Ggfs. andere schützen
  • Ggfs. melden oder Anzeige stellen

Wir bedanken uns bei den Expert*innen dafür, dass sie uns ihre Präsentation zur Verfügung gestellt haben. Viel Spaß beim Durchklicken.

Weitere Beiträge dieser Kategorie

Sessiondokumentation 2020 (10) – UNHCR

Sessiondokumentation 2020 (10) – UNHCR

Weltweit sind aktuell 70,8 Millionen Menschen auf der Flucht. In Europa befinden sich aktuell 2,8 Millionen Geflüchtete. Die 68 Millionen Menschen, die außerhalb von Europa auf der Flucht sind, dürfen wir nicht vergessen.